Die Geschichte unseres Maskottchens Renate

 

Wir wollten unseren eigenen Sympathieträger entwickeln, der nach außen widerspiegelt, wofür die Intensivpflegeklinik und ihre Mitarbeiter stehen. Uns war klar, dass dies nur gelingen wird, wenn wir Menschen in die Entwicklung einbeziehen, die wissen was Intensivpflege bedeutet. Unser Maskottchen sollte aus deren Ideen, Assoziationen und Gedankenverknüpfungen geboren werden.


Art und Aussehen unseres Maskottchens wurden im Rahmen eines Ideenwettbewerbs von unseren Mitarbeitern entwickelt. Einen passenden Namen haben wir im Rahmen eines weiteren Ideenwettbewerbs für Angehörige und Betroffene gefunden, der im Magazin „Wachkoma und danach“ des Bundesverbands Schädel-Hirn-Patienten in Not e.V. ausgeschrieben war.

 


Maskottchen Renate IPK Intensivpflegeklinik2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum die Blume?


Damit eine Blume leben und wachsen kann, bedarf sie Pflege, Empathie und Schutz. Die Blume steht für die Patienten, die von unseren Mitarbeitern gepflegt und umsorgt werden mit dem Ziel, dass diese sich im Rahmen der Behandlung, Pflege und Therapien entwickeln und „wachsen“.

 

Der Topf mit dem IPK Logo ist ein symbolischer Verstärker. Die Intensivpflegeklinik und deren Mitarbeiter geben den Patienten und auch deren Angehörigen Halt. Der Patient und seine Entwicklung „wurzeln“ hier.

 

Die Sonnen und Regentropfen auf dem Topf symbolisieren Wechselhaftigkeit. Die Intensivpflegeklinik und deren Mitarbeiter haben die Ausdauer und die ganzheitlichen Mittel, den Patienten fürsorglich und kompetent zu betreuen, durch alle Höhen und Tiefen, die sein Zustand mit sich bringt.

 

Eins der primären Ziele der Arbeit unserer Mitarbeiter ist, dass der Patient wahrnimmt, fühlt und wieder am Leben teil hat. Diese Zielsetzung und dieser Wunsch spiegeln sich im lächelnden Gesicht der Blume wieder, die gerade den Marienkäfer auf der Wange wahrnimmt und spürt.

 

Warum der Name Renate?


Durch den realen, menschlichen Namen drückt sich zum einen Verbundenheit zu Betroffenen und Angehörigen und zum anderen Teamzugehörigkeit zu unseren Mitarbeitern aus. Zudem bedeutet Renate „die Wiedergeborene“, was sehr gut die Situation Betroffener beschreibt. Wachkoma-und Intensivpflegepatienten befinden sich auch in einer Art Wiedergeburtsphase. Für sie und auch ihre Angehörigen beginnt ein neues, ganz anderes Leben. Wahrnehmung, Dasein, Kommunikation und viele andere Dinge verändern sich komplett und ihnen muss neu begegnet werden.

 


Renate begleitet unsere Patienten und Mitarbeiter an den Standorten in Schwaig und Hersbruck jeden Tag. Sicher wird sie Ihnen von verschiedenen Stellen aus freundlich zulächeln, wenn Sie unsere Einrichtung besuchen. Auf Wunsch schenken wir Ihnen gerne Ihr persönliches Exemplar von Renate. Sprechen Sie unser Team an.

 

Maskottchen Renate IPK Intensivpflegeklinik Schwaig Hersbruck