Ergotherapie

Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine Verbesserung der Selbstversorgung, Beweglichkeit und Geschicklichkeit zu erreichen.

Die aktivierenden, handlungsorientierten Methoden finden dabei unter Einsatz handwerklicher Techniken, lebenspraktischer Übungen sowie kognitiver Trainingsmaterialien statt.

Kognitives Training ist die gezielte Förderung von Fähigkeiten wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration, Planen und Problemlösen etc. Auch therapeutische Maßnahmen zur Behebung von Schluckstörungen (u. a. Zungenübungen, Übungen für die Kaumuskulatur und Mimik) können durchgeführt werden.