Dekontamination (bei resistenten Keimen)

Wir übernehmen auch Patienten mit resistenten, gegen Antibiotika unempfindlichen  Keimen, z.B. MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus). Eine spezielle, streng regulierte Therapie in Verbindung mit einem konsequenten Hygienemanagement sichert eine Dekontamination in einem festgelegten Zeitraum. Eine regelmäßig durchgeführte mikrobiologische Diagnostik sichert das Therapieergebnis ab.